Schick 1, krieg 8!

Das sind sie, die Tücken von Microsoft Outlook: Aktiviert man die automatische Weiterleitung, verdoppeln sich die Mails auf wundersame Weise.

Weil meine Kollegin Angela wegen ihrer Teilzeitbeschäftigung nur montags und dienstags im Büro ist, leitet sie ihre Mails an meine Kollegin Heike weiter. Die arme war aber letzte Woche krank, weshalb ihre Mails an Heidi, meine Chefin, weitergereicht wurden. Die wiederum hat diese Woche Urlaub; ihre Mails bekomme also ich.

Wenn man jetzt gerne eine Pokalspende hätte, für einen Silvesterlauf etwa, und bei Angela am Sonntag per Mail um eine solche ansucht, hab ich sie acht Mal im Postkastl – und am Montag vom ständigen Betätigen der Lösch-Taste langsam aber sicher eine ausgeprägte Hornhaut am rechten Zeigefinger.

Angela ist aber heute da und Heike glücklicherweise gesund. Wieviel Pokale der Silvesterlauf jetzt von der KPÖ bekommt, will ich aber gar nicht wissen.

Pokalspende

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s